Anne Heller
Herzlich willkommen auf der Homepage der CDU Bisingen.

„Alle 4 Jahre ´n Kreuz malen – ist das etwa Demokratie?“, fragen viele. Nein das allein sicher noch nicht, aber es ist ein Weg dorthin. Mehr Einfluss kann man nehmen, wenn man sich dort engagiert, wo die politischen Entscheidungen fallen, z.B. in einer politischen Partei – und die CDU ist dabei nicht gerade die schlechteste Wahl.

Auf Orts-, Kreis-, Landes- und Bundesebene engagieren sich CDU-Mitglieder für unsere Gesellschaft, bestimmen mit, wer uns alle in den jeweiligen Parlamenten vertritt und sind im ständigen sachlichen Austausch mit Räten, Parlamentariern und Ministern. Natürlich kann auch ein CDU-Mitglied aus Bisingen nicht einfach bei der Bundeskanzlerin anrufen und ihr erklären, wie sie das Land zu regieren hat. Aber in der Gemeinschaft vieler lohnt es sich trotzdem sich über politische Entscheidungen zu informieren, eigene Ideen zu entwickeln und einzubringen, Verbündete zu suchen und vielleicht tatsächlich mal ein klein wenig Einfluss auf die große Politik zu nehmen, zunächst auf die in Bisingen und dann…

Hier informieren wir Sie über unsere Aktivitäten vor Ort. Mehr erfahren Sie natürlich in unseren Veranstaltungen und wo und wann die sind, auch darüber werden Sie auf dieser Homepage aktuell informiert.

Viel Spaß wünscht Anne Heller und ihr Bisinger CDU-Team




 
09.06.2017
CDU-Kreisausschuss Zollernalb zu Besuch bei der Fa. JOTEC

Eine Delegation des CDU-Kreisausschusses, begleitet von der parlamentarischen Staatssekretärin Annette Widmann-Mauz MdB, dem Europaabgeordneten Norbert Lins MdEP und dem Ersten Beigeordneten der Stadt Hechingen, Philipp Hahn, besuchte im Rahmen einer Vorortaktion zur Kreisvorstandssitzung die Medizintechnik Firma JOTEC in Hechingen. Empfangen wurde die Besuchergruppe von Geschäftsführer Thomas Bogenschütz. Er erläuterte die Gründungsgeschichte und die Entwicklung des noch jungen Unternehmens, das ausschließlich Produkte (Stents) zur Behandlung von geschädigten, geschwächten, erweiterten oder verengten Blutgefäßen herstellt und weltweit vertreibt. Gegründet im Jahre 2000, haben sich das Unternehmen und das Produktportfolio dynamisch entwickelt und sind insbesondere in den letzten Jahren stark gewachsen.


13.03.2017 | Susanne Stehle
Vor-Ort Aktion des CDU-Kreisvorstands bei der Leitstelle des DRK Zollernalb

Am 13. März 2017 rückte der CDU Kreisverband Zollernalb das Thema Rettungsdienst in den Fokus - die Mitglieder des Kreisausschusses waren bei einer Vor-Ort Aktion in der Leitstelle des DRK Zollernalb in Balingen, einer von 34 Leitstellen in Baden-Württemberg. Heiko Lebherz, Vorsitzender des DRK Kreisverbands Zollernalb e.V., nahm die Gruppe in Empfang.

40.000 Einsätze pro Jahr. Dabei sind die Einsatzkräfte immer innerhalb weniger Minuten vor Ort: All das wird für die rund 184.000 Einwohner des Zollernalbkreises von den Haupt- und Ehrenamtlichen in der Balinger Leitstelle koordiniert. In der Leitstelle wird je nach Unfall- oder Krankheitsbild entschieden, welches Rettungsmittel zum Einsatz kommt. Das Patientenwohl steht dabei an erster Stelle. Die Leitstelle des Zollernablbkreises ist an 365 Tagen im Jahr mit mindestens zwei Personen besetzt - damit soll eine flächendeckende Notfallversorgung rund um die Uhr gewährleistet werden. 

Neben Heiko Lebherz standen Dieter Fecker, Rettungsdienstleiter, Alwin Koch, Leitstellenleiter, Stephan Hermann, Kreisbrandmeister und Matthias Frankenberg als Vertreter des Landratsamt den CDUlern für ihre Fragen zur Verfügung.

Zum Abschluss der Vor-Ort Aktion dankte Joachim Rebholz den Verantwortlichen für die Führung durch die Leitstelle und den interessanten Austausch. Am Ende der Vor-Ort Aktion stand aber vor allem eines: ein großes Dankeschön für den täglichen Einsatz für die Sicherheit im Zollernalbkreis.

 


27.10.2016 | A. Heller
Zum Politischen Gesprächsabend hatte der CDU-OV Bisingen den stellvertretenden Faktionsvorsitzenden und bildungspolitischen Sprecher K.-W. Röhm MdL in das Gasthaus „Rose“ eingeladen.

Er sprach zu den Themen Landeshaushalt, innere Sicherheit und Bildungspolitik. Im Landeshaushalt sind Steuererhöhungen nicht vorgesehen, die Mehreinnahmen werden zur Schuldentilgung und für Investitionen verwendet. Der Beitrag der neuen Landesregierung für die innere Sicherheit ist die Schaffung von 500 neuen Polizeistellen und eine verbesserte Ausrüstung, wie z. B. mit Webcams, vorgesehen. Zum Gesprächsschwerpunkt dieses Abends hob Herr Röhm die bildungspolitischen Aufgaben hervor und forderte dazu die  Verbesserung der Qualität der Schulen, die Stärkung der Realschulen und den Erhalt der Gymnasien. Diese Zielsetzung der jetzigen Grün-Schwarzen Landesregierung belegte er bereits mit einigen Daten und Fakten. Er betonte auch, dass Kinder gezielt individuell gefördert werden müssen, angefangen im Kindergarten über die Grundschule bis hin zu den weiterführenden Schulangeboten. Sicher habe jede Partei ihre eigene Ideologie, was die Ganztages- und Realschulen betreffe. Einen Vorwurf machte Herr Röhm der vorherigen Landesregierung jedoch, die das Ziel verfolgt haben „eine Schule für alle“ zu etablieren. Die CDU wolle die Realschulen mehr denn je mit berufsbezogenen Schwerpunkten stärken und auch leistungsdiffenzierten Unterricht ermöglichen. Herr Röhm argumentierte dafür, dass Leistungen und Leistungsbereitschaft einen Stellenwert bekommen müssen. Es sollen aber auch Begabungsschwerpunkte erkannt und gefördert werden und bei all den vielen Kompetenzen, die die Schüler heute erwerben, soll die Fachlichkeit nicht zu kurz kommen. Im Anschluss wurde das „Bildungspolitische“ mit den interessierten Teilnehmern noch ernsthaft und umfassend diskutiert.

weiter

24.11.2015
Staatssekretärin Annette Widmann-Mauz MdB als Stellvertretende CDU-Landesvorsitzende mit sehr großer Mehrheit beim Landesparteitag in Rust bestätigt. Dörte Conradi erneut als Beisitzerin in den CDU-Landesvorstand gewählt.
Spannende Reden des CDU-Parteivorsitzenden Thomas Strobl MdB und des CDU-Spitzenkandidaten Guido Wolf MdL sowie des Gastredners Bundesfinanzminister Dr. Schäuble MdB erlebten die Delegierten des Zollernalbkreises am vergangenen Wochenende beim zweitägigen CDU-Landesparteitag in Rust. Bei den turnusmäßig anstehenden Wahlen wurde die Stellvertretende CDU-Landesvorsitzende Annette Widmann-Mauz MdB mit einem tollen Ergebnis von den Delegierten im Amt bestätigt und gehört damit gemeinsam mit dem Bezirksvorsitzenden Thomas Bareiß MdB weiter dem Parteipräsidium an. Auch die CDU-Kreisvorsitzende Dörte Conradi wurde erneut als Beisitzerin in den CDU-Landesvorstand gewählt. Mit Widmann-Mauz, Bareiß und Conradi ist der Zollernalbkreis wiederum mit drei Mitgliedern im Vorstand der Landespartei und damit bestens vertreten. Zufrieden zeigten sich die Delegierten des Zollernalbkreises auch mit der Verabschiedung zum Regierungsprogramm, hatte man im Vorfeld seitens des CDU-Kreisverbandes Zollernalb zahlreiche Anträge eingebracht und sich aktiv an der Beratung beteiligt.

19.11.2015 | Klaus May
Über 100 CDU Mitglieder folgten am vergangenen Freitag der Einladung zum CDU Kreisparteitag in die Festhalle Rosenfeld.

Neben Delegiertenwahlen stand als Gastrender der parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur Norbert Barthle MdB auf dem Programm.

CDU Kreisvorsitzende Dörte Conradi konnte zum jährlichen Partietag alle für die CDU im Kreis verantwortlichen Abgeordneten begrüßen. Zu Gast waren der Europaabgeordnete Norbert Lins, die beiden Bundestagsabgeordneten Annette Widmann-Mauz und Thomas Bereiß wie auch die beiden Landtagsabgeordneten Landrat Günther-Martin Pauli und Karl-Wilhelm Röhm. Zudem war die CDU Landtagskandidatin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut zum Parteitag nach Rosenfeld gekommen. Dörte Conradi kündigte für die CDU Mitglieder trotz dem brennenden Thema Flüchtlinge den Schwerpunkt des Abends auf die Infrastruktur an.


10.07.2017
Weder den Kampf gegen den internationalen Terrorismus, noch die Bekämpfung von Klimawandel, Krankheiten, Flucht und Vertreibung oder das Vorgehen gegen Steuerflucht können einzelne Staaten im Alleingang lösen. Es sei daher ?gut und wichtig? gewesen, dass der G20-Gipfel in Hamburg stattgefunden habe, sagte CDU-Generalsekretär Peter Tauber nach den Gremiensitzung der CDU Deutschlands in Berlin.
04.07.2017
Beim europäischen Trauerakt in Straßburg hat Bundeskanzlerin Angela Merkel den verstorbenen Altkanzler Helmut Kohl als einen "den Menschen zugewandten Weltpolitiker" gewürdigt. https://www.bundesregierung.de/Content/DE/Rede/2017/06/2017-07-01-merkel-trauerakt-altkanzler-kohl.html
03.07.2017
?Unser Zukunftsprojekt für Deutschland heißt: Wohlstand und Sicherheit für alle?, sagte die CDU-Vorsitzende Angela Merkel bei der Vorstellung des Regierungsprogramms der Union am Montag im Konrad-Adenauer-Haus. Gemeinsam mit dem CSU-Vorsitzenden Horst Seehofer präsentierte Merkel das 76-seitige Programm für die kommende Wahlperiode 2017 bis 2021. Die Vorstände von CDU und CSU haben das Programm am Montag in einer gemeinsamen Sitzung in Berlin beschlossen.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon